Aktuelles vom Verein

25 Jahre Reitturnier

25 Jahre Reitturnier, NOK-Cup Empfang und eine Spendenübergabe an den Ambulanten Kinderhospizdienst Neckar-Odenwald-Kreis. Gleich drei gute Gründe um sich am Samstag im Rahmen des Reitturniers auf der liebevoll dekorierten Anlage der Pferdefreunde Höpfingen zu einem kleinen Empfang zu treffen.

Anwesend waren Sponsorgen, die dem Verein seit Jahren die Treue halten, sowie Sponsoren und Vertreter aus den Mitgliedsvereinen des NOK-Cups, der seit nunmehr sieben Jahren Bestandteil des sportlichen Programms ist. Politische Prominenz und Vertreter der Gemeinde und den Höpfinger Vereinen gaben sich ein Stelldichein.

Anja Stumpf, Vorsitzende der Reiterfreunde Höpfingen, begrüßte die Gäste, unter Ihnen den Bundestagsabgeordneten Alois Gerig, der seit Jahrzehnten Mitglied des Vereins ist. Dass er auch noch aktiv im Sattel ist bewies er zuvor bei seinem Start im Ü35-Springen. Den Parcours meisterte er souverän und erhielt dafür auch noch den Sonderehrenpreis als ältester Reiter in diesem Springen.

In Ihrer Rede zeigte Vorsitzende Anja Stumpf  die Anfänge des Reit- und Springturniers auf, das 1992 erstmals nach den Vorgaben der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) durchgeführt wurde. Zuvor hatten die Mitglieder genügend Erfahrung mit Veranstaltungen wie Reitertagen und Reiterfesten gesammelt.  Als Initiator des erfolgreichen Turniers hab sie Gerhard Gerig und Wolfgang Zeising hervor. Gerhard Gerig, der Vater von Alois Gerig, war der damalige Vorsitzende des Vereins. Zeising war des Vorsitzende des Reiterrings Main-Tauber-Kreis. In dieser Funktion hatte er einige Turniere im Kreis aus der Taufe gehoben und diese auch als Richter und Parcourschef jahrelang die Treue gehalten. Auch heute noch steht er den Vereinen mit Rat und Tat zur Seite.

Das diesjährige Jubiläumsturnier war auch das letzte Turnier, das von Wolfgang Zeising offiziell begleitet wurde. Aus Altersgründen will er seine Richterlizenz nicht weiter verlängern. Dieser Anlass war für die Pferdefreunde Grund genug ihm im Rahmen des Empfangs aus seinen Ämtern zu verabschieden und ihm für die geleistete Aufbauarbeit zu danken. Anja Stumpf übergab ein persönliches Geschenk mit allen guten Wünschen für die Zukunft.

Ebenfalls aus dem Richteramt wurde Ernst-Karl Langer verabschiedet. Langer war ebenfalls einer der dienstältesten Richter beim Höpfinger Turnier. Auch er scheidet aus Altersgründen aus.

Der unerwartete Tod der langjährigen Richterin Renate Schubert aus Scheinfeld im Frühjahr bewegte die Anwesenden sehr. Vorsitzende Stumpf bedankte sich auch für ihr jahrelanges Wirken und legte eine Schweigeminute ein.

 

Sodann ehrte sie die Familien Gerig, Jaugstetter, Hermann Hilpert und Jürgen Hilpert für die fleißige Vereinsarbeit und bezeichnete sie als Motoren des Reitturniers.

Landrat Dr. Achim Brötel, Schirmherr des NOK-Cups, bedankte sich beim ausrichtenden Verein und dem Vorsitzenden des Fördervereins für den Reitsport im Kreis, Dr. Jens Kleine, für das Engagement. Der NOK-Cup sei mittlerweile eine feste Größe und werde von den Reitern sehr geschätzt.

Bürgermeisterstellvertreter Andreas Fürst bedankte sich beim Verein nicht nur für die Ausrichtung zahlreicher Veranstaltungen, sondern auf für die Mithilfe bei Gemeindeveranstaltungen.

 

Eine besondere Freude war es Anja Stumpf anschließend dem Ambulaten Kinderhospizdienst Neckar-Odenwald-Kreis einen Scheck über 500,- EUR zu überreichen. Dies war der Erlös eines kleinen Grillfestes im Herbst letzten Jahres. Bettina Frisch nahm den Scheck gerne entgegen. Sie skizzierte kurz die Arbeit des Vereins und bedankte sich für die Unterstützung.

Bei Bier, Sekt und Häppchen lies man den Abend ausklingen.