Aktionen von und mit der Jugend

Reiterlager begeisterte alle

 

Reiten, Spiel und Spaß standen im Vordergrund des Reitlagers, das die Kinder des RFV Höpfinger Pferdefreunde auf der Reitanlage der Fam. Hilpert-Breunig in Höpfingen vom 17.-19. Juni 2016 veranstalteten.

 

Am Freitag traf man sich am Nachmittag um das gemeinsame Strohlager zu beziehen.

 

Aufgrund der unsteten Wetterlage hatte man beschlossen kein Zelt für die Übernachtung zu stellen. Aber die 21 teilnehmenden Kinder im Alter zwischen 7 und 16 Jahren fanden die Übernachtungen im Pferdestall viel spannender, bequemer und keineswegs als Ersatzlösung. Leider konnten nicht alle interessierten Kinder teilnehmen, da die Anmeldungen die vorhandenen Plätze weit überschritten.

 

Nach der ersten Reitstunde und einer kurzen Einführung durch die Betreuer Laura Kaiser und Sarah Grein begab man sich am Abend zu einer Schnitzeljagd der besonderen Art. An verschiedenen Stationen rund um die Siedlung Hohle Eiche wurden den Kindern Szenen aus bekannten Märchen vorgespielt. Die Märchenfiguren wurden in stilechten Kostümen von Mitgliedern des Vereins dargestellt. Das war Spaß pur. Die Kinder mussten anhand der Szenen die Märchen erraten.

 

Nach dem Abendessen fanden sich alle Teilnehmer nochmals in der Reithalle ein um das korrekte Führen und Vorstellen eines Pferdes zu Üben. Hier gaben einige jugendliche Mitglieder ihr Wissen, das sie bei Wettbewerben der Jungzüchter gesammelt hatten, gerne weiter.

 

Täglich standen eine Reitstunde und eine Theoriestunde auf dem Programm. Die Reitstunden wurden von den Reitlehrerinnen Veronic Hilpert-Schönbein und Marion Hilpert-Breunig auf Privatpferden oder auf zur Verfügung gestellten Schulpferden abgehalten.

 

Die Theoriestunden übernahmen die Jugendlichen Marie-Pauline Greulich und Tamara Thorwart.

 

Der Samstag begann mit einem reichhaltigen Frühstück. Nach einigen Kennlernspielen veranstaltete man eine interessante und spaßige Pferdeolympiade. Danach ging es an das Sattel- und Zaumzeug putzen. Für ein Fotoshooting mit den einzelnen Teilnehmern wurden die Pferde gerichtet. Zuvor wurden die eigens für das Reiterlager von Nicole Palmert-Farrenkopf gestalteten T-Shirts überreicht. Auch das Verschönern des Hindernismaterials wurde in Angriff genommen, indem man alle Hindernisstangen mit neuer Farbe versah.

 

Am Sonntag fieberten alle Kinder darauf, die Prüfung zum Reitabzeichen der Klasse10, 9 oder der Klasse 8 zu bestehen (siehe Bericht Erfolge).  Alle waren früh aufgestanden, putzten und striegelten die Pferde für die bevorstehende Prüfung. In Gruppen eingeteilt und nach sachkundiger Unterweisung durch die Reitlehrerinnen stellte man der anwesenden Richterin Bianca Schmitt und den zahlreich gekommenen Eltern und Großeltern das Gelernte vor. Zur Freude aller haben alle Teilnehmer die Prüfung bestanden und konnten eine Urkunde und ein Erinnerungsfoto mit nach Hause nehmen. Im Anschluss fand man sich noch zu einem geselligen Familien-Grillnachmittag zusammen.

 

Die Vorsitzende Anja Stumpf, die selbst die Herrschaft über den Grill übernommen hatte dankte im Anschluss der Fam. Hilpert-Breunig für das zur Verfügung stellen der Anlage und der Pferde; den Betreuer und Reitlehrerinnen, dem Küchenteam sowie den Gesamtverantwortlichen für ihr großes Engagement jeweils mit einem Blumengruß.